Rohrbelüfter ELASTOX®-REine Idee erobert die Welt

Mit dem Rohrbelüfter ELASTOX®-R brachte GVA 1983 eines der ersten Membran-Druckbelüftungssysteme auf den Markt. Seine konstruktiven Vorteile und die positiven Eigenschaften im Dauerbetrieb überzeugten unsere Kunden in aller Welt:

  • Extrem auftriebarmes Verhalten durch flutbares Stützrohr
  • Einfache und schnelle Montage und Demontage an den Belüftungsgittern
  • Ideal auch für ungünstige Beckengeometrien
  • Geringer Rohrleitungsbedarf durch individuelle Belüfterlängen und paarweise Montage

Konstruktive Details und die eingesetzten Werkstoffe werden stetig optimiert und weiterentwickelt, das Prinzip des flutbaren Stützrohres bleibt jedoch.

Typische Anwendungsfälle sind:

  • Frischhaltebelüftung von Abwasser, z. B. in Pufferbecken
  • Sauerstoffeintrag in Belebungsbecken
  • Sauerstoffeintrag zur Schlammstabilisation
  • Belüftung von Flüssen und Seen
  • Belüftung von Fischteichen
  • CO2-Begasung für die Neutralisation

Die herausragenden Vorteile des Rohrbelüfters ELASTOX®-R

  • Feinblasiges Begasungsbild und somit eine hervorragende Sauerstoffausnutzung
  • Definierter Abstand der Poren zueinander verhindert die Koaleszenz der Luftblasen beim Entstehungsvorgang. Die elastische Membrane gewährleistet weitgehend verstopfungsfreies Arbeiten auch bei schwierigen Einsatzfällen.
  • Intermittierende Betriebsweise ermöglicht die Anwendung moderner Verfahrenstechniken (z. B. Nitrifikation / Denitrifikation) auch bei bestehenden Anlagen.
  • Zusätzliche Energieeinsparungen durch Anpassungsmöglichkeit der Sauerstoffzufuhr an alle Belastungszustände, ohne Rücksicht auf eine Mindestbeaufschlagung der Diffusoren
  • Flutbare Stützrohre vermindern Auftriebstendenzen durch die Belüfter.


Belüfterlängen für jede Anwendung

In neu gebauten Belüftungsbecken werden üblicherweise Rohrbelüfter mit Begasungslängen von 750 bzw. 1.000 mm eingesetzt. Im Rahmen der Ertüchtigung von bestehenden Kläranlagen werden oftmals alte Beckenbauwerke mit zumeist ungünstiger Geometrie (z. B. Gerinne) umgerüstet und zu Belüftungsbecken umfunktioniert. Für diesen Fall bietet GVA verschiedene Belüfter­längen, um insbesondere bei Flächenbelüftungs­systemen eine optimale Bodenverteilung zu erzielen.



Werkstoffe
Sämtliche Werkstoffe sind so gewählt, dass eine sehr gute Beständigkeit gegenüber den bei der biologischen Abwasserreinigung zu erwartenden chemischen und biochemischen Einflüssen besteht. Die Membranen können bei Bedarf leicht ausgewechselt werden.

Dem Membranwerkstoff kommt in Bezug auf die Alterungsbeständigkeit eine besondere Bedeutung zu.

EPDM
EPDM-Membrane mit äußerst geringem Weichmachergehalt.

SILIKON
Weichmacherfreie Membrane aus Silikon mit sehr guter chemischer Beständigkeit und antiadhäsiver Beschaffenheit der Oberfläche.

 


Eine große Anzahl Sauerstoffeintragstests an bestehenden Anlagen bestätigen, dass die ELASTOX®-R Rohrbelüfter eine Spitzenstellung bei feinblasigen Belüftungssystemen einnehmen.


Die auftriebsarmen ELASTOX®-R Rohrbelüfter basieren auf dem Prinzip des flutbaren Stützrohres